Aufbruch 2016
Für eine neue Flüchtlingspolitik

Informationen

Auf dieser Seite stellen wir inhaltliche Beiträge zur Migrationspolitik zur Verfügung bzw. verweisen auf interessante Links zu entsprechenden Beiträgen, um mit Informationen zu einer inhaltlich fundierten Diskussion beizutragen.
Die Inhalte und geäußerten Meinungen entsprechen nicht zwangsläufig denen von "Aufbruch 2016". Eine Haftung, etwa für die Richtigkeit oder den Inhalt der Beiträge, übernehmen wir nicht.

www.welt.de/politik/ausland/article188934019/Jeder-fuenfte-Asylbewerber-in-der-EU-kommt-legal-und-visafrei.html

www.welt.de/politik/deutschland/article189678241/Illegale-Weiterwanderung-Bisher-nur-elf-Asylbewerber-an-der-Grenze-zurueckgewiesen.html

vera-lengsfeld.de/2018/12/30/kulturfluchten-fluchtkulturen-teil-iii/

www.welt.de/politik/deutschland/article181636358/Migration-Was-Wolfgang-Schaeuble-in-seiner-Abschiebungsskepsis-vergisst.html

Ehrlich machen
Bedingungslose Einwanderung: Ohne Legitimation an den Bürgern vorbei
Von Fritz Goergen

Die Befürworter der bedingungslosen Einwanderung müssen schon im Bundestag eine Zweidrittel-Mehrheit zustande bringen. Noch konsequenter wäre eine Volksabstimmung. Die Auffassung, dass jeder in die Wohlfahrtsgesellschaften der Welt einwandern darf, dem es in Afrika, Asien, Südamerika und Osteuropa nicht so gut geht wie der Mehrheit in den Wohlfahrtsländern, ist eine legitime. Wer sie vertritt, soll dafür in seiner Gesellschaft um die Zustimmung eines ausreichend großen Teils der Bürger seines Staates zur bedingungslosen Einwanderung werben und diese Position zur demokratischen Abstimmung stellen. … Die Mehrzahl der Befürworter der bedingungslosen Einwanderung…kleiden ihren Wunsch in das dafür nicht vorgesehene Asylrecht und andere Formen des Schutzes vor Flucht und Verfolgung… Für Begriffe wie Wirtschaftsflüchtlinge, Armutsflüchtlinge, Bootsflüchtlinge, Klimaflüchtlinge und so weiter trifft meine Kritik in gleicher Weise zu….Die Mehrheit der Bürger ist erkennbar dagegen, sie wird nicht gefragt – und weil man ihren Widerstand fürchtet: ausgetrickst….mit dem bisherigen Mix aus juristischem wie politischem Tricksen, Tarnen und Täuschen weder mit Moral noch den Grundsätzen von Recht und Demokratie vereinbar. Der Zweck heiligt die Mittel nicht.

(Tichys Einblick)


Zu unserem Referat über das Buch von Hamad Abdel-Samad "Integration: Ein Protokoll des Scheiterns" möchten wir noch seinen offenen Brief an die Kanzlerin stellen:

www.youtube.com/watch  Interview mit Roland Tichy "Stunde der Wahrheit für Merkel"
es lohnt den Link anzuschauen und zu sehen, wer dafür sorgt, dass die Abschiebungen so gering ausfallen, wer für Demonstrationen der Migranten sorgt und wer das alles unterstützt.

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rechtsstaat-laut-urteil-ausser-kraft-gesetzt-das-geheimnis-der-grenzoeffnung.239229aa-c042-468b-8979-e2910e9fea49.html

www.welt.de/debatte/kommentare/article173937238/Staatsrechtler-Rupert-Scholz-Dieses-deutsche-Asylrecht-ist-nicht-laenger-hinnehmbar.html

www.youtube.com/watch - ein kleines Video, das anschaulich zeigt, dass die Aufnahme von Migranten nie das Problem lösen kann, dass jedes Jahr mehr Menschen in Armut dazukommen, als aufgenommen werden können.  Sehen Sie selbst.

www.nzz.ch/meinung/die-deutsche-lust-am-niedergang-ld.13545 - Warum das so ist, ist sehr schön im Text beschrieben.


Buchempfehlungen:


Europa zwischen Realität und Verblendung
von Anton Sterbling, Reinhold Krämer Verlag, ISBN 978-3-89622-124-7

Vor dem Hintergrund eines tiefen Umbruchs und vielfältiger Krisen untersucht der Autor Europas Zerrissenheit zwischen Realität und Verblendung durch die Gefahren neuer kollektiver Illusionen und Ideologien. In diesem Zusammenhang beleuchtet er die Probleme der Massenzuwanderung, der unterschiedlichen Modernisierungs- und Zukunftsvorstellungen in Ost- und Westeuropa und die Konflikte zwischen den traditionell gewachsenen Nationalstaaten und der Idee einer supranationalen europäischen Union. Das Buch ist eine fundierte Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und vermittelt eine tiefere Erkenntnis über die Situation in Europa.

von Anton Sterbling, Krämer Verlag, ISBN ISBN/EAN: 978-3-89622-121-6

Die Massenzuwanderung von Flüchtlingen hat Deutschland und Europa überrascht und in einen Schockzustand versetzt. Der demokratische Grundkonsens ist gefährdet und das Projekt Europa droht zu scheitern. Viele Bürger sind verunsichert und verlieren das Vertrauen in die Politik. Anton Sterbling, Professor für Soziologie an der Hochschule der Sächsischen Polizei, analysiert die vielfältigen Ursachen, Probleme und Gefahren der Zuwanderung und Integration. Seine grundlegende, wissenschaftlich begründete Kritik und das Aufzeigen von Alternativen sind von hoher Relevanz für die politische und gesellschaftliche Praxis.

www.youtube.com/watch - ein Interview mit dem Buchautor Douglas Murray, Autor des Buches
"der Selbstmord Europas".  Das Interview ist ca. 10 Min.

Die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung
von Rolf Peter Sieferle

Wohlstand für alle, Grenzen für niemand. Dabei wird die Fragilität des Gemeinwesens übersehen, welches durch den Sozialstaat getragen wird. Basis dazu ist Vertrauen, Werteanerkennung und Solidarität. Das wird durch ungeregelte, ungebremste Einwanderung gefährdet.

Grenzenlos kriminell
von Udo Ulfkotte
Das Ende der Sicherheit. Warum die Polizei uns nicht mehr schützen kann.
Der brutale Blick in die Realität.
Polizei: Libanesen Clans haben uns den Krieg erklärt.
Trotz rechtskräftiger Urteile: 600.000 abgelehnte Asylbewerber werden nicht abgeschoben.
Migranten organisieren sich in Rockerclubs "Osmanen, Germania", wollen Deutschland erobern.
Bundesweite Zensur bei Flüchtlingskriminalität.
Islamischer Staat: Politik lässt radikale Moscheen seit Jahren unbehelligt.

Die Asyl-Industrie
von Udo Ulfkotte
Reich werden mit Armut, nach außen sozial und im Hintergrund skrupellos abkassieren.  1 Mio. Asylbewerber kosten im Jahr ca. 42 Mio. Euro. Das ist die Summe, die in einem Jahr an alle Arbeitslosen ausgezahlt wird. Schlepper, Miet-Haie und vor allem Sozialverbände, Pharmakonzerne verdienen und sehen einer profitablen Zukunft entgegen.


Europa zwischen Realität und Verblendung von Anton Sterbling

Vor dem Hintergrund eines tiefen Umbruchs und vielfältiger Krisen untersucht der Autor Europas Zerrissenheit zwischen Realität und Verblendung durch die Gefahren neuer kollektiver Illusionen und Ideologien. In diesem Zusammenhang beleuchtet er die Probleme der Massenzuwanderung, der unterschiedlichen Modernisierungs- und Zukunftsvorstellungen in Ost- und Westeuropa und die Konflikte zwischen den traditionell gewachsenen Nationalstaaten und der Idee einer supranationalen europäischen Union.

Das Buch ist eine fundierte Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und vermittelt eine tiefere Erkenntnis über die Situation in Europa.

Vom Glauben zum Wissen: Hamed Abdel-Samads langer Abschied vom Himmel - Von Ingrid Ansari , Knaur Verlag

Das Buch gibt ein Bild davon, was es konkret bedeutet, aus einer archaischen, vom Islam durchdrungenen Gesellschaft nach Deutschland zu kommen. Ein schicksalhafter Schritt, der von hiesigen Gutmenschen in einem Maße verharmlost wird, dass man es eigentlich nur auf einen unglaublichen Mangel an Schulbildung zurückführen kann, der die Kinder heutzutage zu einer gefährlich provinziellen und unsensiblen Denkfaulheit und Fantasielosigkeit erzieht, die keinerlei Differenzierungen mehr kennt.

Der Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad (übersetzt: der dankbare Sklave Gottes) ist einer der meist beachteten Islamkritiker Deutschlands. Er hat einige aufschlussreiche Bücher geschrieben, ist in vielen Talkshows aufgetreten (am 21.5.16 auch bei „Tichys Einblick“).

www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/vom-glauben-zum-wissen-hamed-abdel-samads-langer-abschied-vom-himmel/

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht – von Robin Alexander, Siedler Verlag.

Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten – die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles Handeln erscheint, ist in Wahrheit eine Politik des Durchwurstelns, des Taktierens und Lavierens, befeuert von hehren Idealen und Opportunismus. Robin Alexander zeigt, dass die politischen Akteure Getriebene sind, zerrieben zwischen selbst auferlegten Zwängen und den sich überschlagenden Ereignissen.

Robin Alexander blickt als Korrespondent der »Welt am Sonntag« seit Jahren hinter die Kulissen des Kanzleramtes - in seinem Buch, das auf Recherchen in Berlin, Brüssel, Wien, Budapest und der Türkei basiert, rekonstruiert er minutiös die Schlüsselentscheidungen von sechs Schicksalsmonaten - und erzählt am Beispie
l des wohl dramatischsten Kapitels der jüngeren deutschen Geschichte davon, wie heute Politik gemacht wird.

Tibi, Bassam
Europa ohne Identität - Europäisierung oder Islamisierung
www.ibidemverlag.de/Sachbuch/Europa-ohne-Identitaet--Europaeisierung-oder-Islamisierung.html 

Bassam Tibi diagnostiziert die Vorherrschaft eines Narrativs, das vor lauter Kultur- und Werterelativismus keine Unterscheidung zwischen Toleranz und Selbstverleugnung mehr kennt. Er stellt der mit absolutem Anspruch vorgetragenen Gesinnungsethik aktueller deutscher Politik eine Besinnung auf und ein Eintreten für das entgegen, was Europa zivilisatorisch ausmacht: Eine europäische Kultur, die auf Vernunft und Aufklärung fußt und daraus, mit ausdrücklich universellem Anspruch, unverhandelbare und individuelle Menschen- und Freiheitsrechte ableitet, für sie aktiv eintritt – und sie zugleich entschieden gegen antidemokratische Ideologien verteidigt, die durch ihren totalitären Anspruch Demokratie, Freiheit und die offene Gesellschaft als solche bedrohen und akut gefährden.

Demokratie im Sinkflug - Wie sich Angela Merkel und EU-Politiker über geltendes Recht stellen

Die Alleingänge der deutschen Kanzlerin zeugen von einem avantgardistischen Demokratieverständnis. Immer häufiger setzt sie sich über geltendes Recht hinweg. Der Aufstand der gelenkten Demokraten bleibt aus. Aber immer mehr EU-Länder zementieren ihre Nationalität mit autokratischen Methoden. Auch die humanitäre Supermacht Deutschland scheint nicht mehr unverwundbar. Mit ihrer Streitschrift »Demokratie im Sinkflug« bringt Bestsellerautorin Gertrud Höhler den machtlosen Souverän zurück ins Spiel: Der Staat gehört den Bürgern